Seabourn-Kreuzfahrtvertrag

WICHTIGER HINWEIS FÜR GÄSTE: BITTE LESEN DIE SORGFÄLTIG DIE FOLGENDEN KREUZFAHRTVERTRAGSBEDINGUNGEN, DIE ALLE GESCHÄFTE ZWISCHEN IHNEN UND DEM BEFÖRDERER REGELN, IHRE RECHTSANSPRÜCHE BETREFFEN UND FÜR SIE VERBINDLICH SIND, SOWEIT DIES GESETZLICH ZULÄSSIG IST; INSBESONDERE ABSCHNITT 12 FÜR DIE REGELUNG MEDIZINISCHER UND ANDERER PERSÖNLICHER DIENSTLEISTUNGEN, DIE ABSCHNITTE 13 UND 14 FÜR DIE HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG DES BEFÖRDERERS IM FALLE VON TOD, KRANKHEIT, VERLETZUNG ODER BEI SCHADENSERSATZANSPRÜCHEN FÜR GEPÄCK ODER SACHGEGENSTÄNDE UND ABSCHNITT 15 BEZÜGLICH DER BESCHRÄNKUNG IHRES KLAGERECHTS, AUFLAGE EINES SCHIEDSVERFAHRENS UND VERZICHT AUF SCHWURGERICHTSVERFAHREN BEI BESTIMMTEN ANSPRÜCHEN, UND VERZICHT AUF IHR RECHT AUF ARREST ODER BESCHLAGNAHMUNG DER SCHIFFE DES BEFÖRDERERS.

DIESER VERTRAG ENTHÄLT FERNER DIE BEDINGUNGEN, UNTER DENEN DER BEFÖRDERER FLÜGE BUCHT, SOFERN SIE AM FLUGPAKET DES BEFÖRDERERS TEILNEHMEN. FALLS SIE MIT EINER DIESER BEDINGUNGEN NICHT EINVERSTANDEN SIND, HABEN SIE DIE WAHL, DEN FLUG SELBST ZU ORGANISIEREN. IN DIESEM FALL WIRD DER DEM BEFÖRDERER GEZAHLTE FLUGZUSCHLAG (AIR ADD-ON) ODER DIE NUR-KREUZFAHRT-GUTSCHRIFT (CRUISE ONLY CREDIT) ZURÜCKERSTATTET.

1. EINFÜHRUNG, DEFINITIONEN, GELTENDES RECHT.

Mit der Buchung von Kreuzfahrt, Landausflug(flüge) und/oder Flugpaket erklärt sich jeder auf der Buchungsbestätigung/Erklärung genannte Gast ausdrücklich mit den Bedingungen dieses Kreuzfahrtvertrages einverstanden. Jeder Gast, der die Kreuzfahrt, Landausflug(flüge) und/oder Flugpaket bucht oder kauft, erklärt, dass er oder sie von allen begleitenden Gästen befugt ist, alle hier aufgeführten Bedingungen zu akzeptieren und diesen zuzustimmen.

Sie erkennen an und erklären sich damit einverstanden, dass die Lösung aller Streitigkeiten zwischen dem Beförderer und einem Gast ausschließlich und in jeder Hinsicht dem allgemeinen Seerecht der Vereinigten Staaten unterliegt, ohne Rücksicht auf die Wahl der Rechtsgrundsätze, außer in Fällen, in denen es sich um Todesfälle außerhalb der Vereinigten Staaten handelt, die ausschließlich dem Death on the High Seas Act (Gesetz zu Todesfällen auf hoher See), 46 U.S. Code § 30301 ff. unterliegen. Soweit dieses Seerecht nicht anwendbar ist, gilt das Recht des US-Bundesstaates Washington für den Vertrag sowie alle anderen Ansprüche oder Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis. Sie stimmen zu, dass diese Rechtswahl eine gegenteilige Rechtsvorschrift eines Bundesstaates oder Staates ersetzt, ablöst und vorwegnimmt.

Dieser Kreuzfahrtvertrag stellt die gesamte Vereinbarung zwischen Ihnen und Holland America Line N.V., dem Betreiber der Schiffe der Marke Seabourn, dar, soweit auf Ihre Kreuzfahrt, Landausflug(flüge) oder Flugpaket („Beförderer“) anwendbar, und ersetzt jedwede vorherigen mündlichen, stillschweigenden, schriftlichen oder sonstigen Erklärungen oder Vereinbarungen zwischen Ihnen und dem Beförderer, außer dass im Falle eines direkten Konflikts zwischen einer Bestimmung dieses Kreuzfahrtvertrags und einer Bestimmung des zum Zeitpunkt der Buchung gültigen Passagierrechts für die Kreuzschifffahrt (Cruise Industry Passenger Bill of Rights, PBOR) letzteres PBOR-Recht Vorrang hat. Dieser Kreuzfahrtvertrag regelt die Beziehung zwischen Ihnen und dem Beförderer, unabhängig davon, ob die Kreuzfahrt von Ihnen oder in Ihrem Namen gekauft wird, und kann nur durch eine spätere schriftliche und vom Beförderer unterzeichnete Mitteilung geändert werden. Sie dürfen Ihre Buchung oder diesen Kreuzfahrtvertrag nicht verkaufen, abtreten oder übertragen, und keine andere als die auf der Bordkarte genannte Person darf die Bordkarte benutzen. Alle Teile oder Bestimmungen dieses Kreuzfahrtvertrages, die ungültig, rechtswidrig oder nicht durchsetzbar sind, sind nur in dem Umfang unwirksam, in dem sie ungültig, rechtswidrig oder nicht durchsetzbar sind, und werden, außer wie in Abschnitt 15(B)(ii) unten erwähnt, von diesem Vertrag getrennt, ohne die übrigen Bestimmungen des Kreuzfahrtvertrages in irgendeiner Weise zu beeinflussen, die in voller Kraft und Wirkung bleiben.

Sie und der Beförderer vereinbaren und beabsichtigen, dass bestimmte Drittbegünstigte Rechte und Haftungsfreistellungen aus diesem Kreuzfahrtvertrag ableiten. Insbesondere kommen alle Rechte des Beförderers, Haftungsausschlüsse, Einwendungen und Befreiungen aus diesem Kreuzfahrtvertrag (einschließlich,unter anderem, den in den Abschnitten 4, 6, 7, 12, 13, 14, 15 und 17 beschriebenen) auch den folgenden Personen und Körperschaften zugute, die nur für die Zwecke dieser Rechte, Haftungsausschlüsse, Einwendungen und Befreiungen als „Beförderer" betrachtet werden: Mitarbeiter des Beförderers, Agenten, Alaska Railroad Corporation, das auf der Buchungsbestätigung/Erklärung und/oder Bordkarte genannte Schiff (oder jedwedes ersetzte Schiff), die Tenderboote des Schiffes, die Schiffseigner, Betreiber, Manager, Charterer und Agenten, alle angeschlossenen oder verbundenen Unternehmen und deren Führungskräfte, Besatzungen, Lotsen, Agenten oder Mitarbeiter sowie alle Konzessionäre, unabhängigen Vertragspartner, Ärzte und medizinisches Personal, Personal der Einzelhandelsgeschäfte, Gesundheits- und Schönheitspersonal, Fitnesspersonal, Anbieter von Landausflügen, Reiseveranstalter, Schiffsbauer und Hersteller aller Komponenten, Beiboote, Ausrüstung, Fahrzeuge oder Einrichtungen, die auf See oder an Land zur Verfügung gestellt werden, die zu einem solchen Schiff gehören oder von seinen Eigentümern, Betreibern, Managern, Agenten, Charterern, Auftragnehmern oder Konzessionären betrieben werden.

Kreuzfahrt“ bezeichnet die planmäßige Kreuzfahrt gemäß Veröffentlichung in der Buchungsbestätigung/Erklärung und/oder Bordkarte, die im Zusammenhang mit diesem Kreuzfahrtvertrag ausgestellt wurde und gemäß diesem Kreuzfahrtvertrag geändert werden kann, vom Einschiffungshafen bis zum Ausschiffungshafen, und umfasst auch alle Luft-, Schienen-, Straßen- oder Seetransporte und alle Unterkunftskomponenten an Land von Land- und Seereisepaketen, die verkauft, in Anspruch genommen oder im Preis der Kreuzfahrt enthalten sind, sowie alle Aktivitäten, Landgänge, Touren oder Einrichtungen an Land, die mit der Kreuzfahrt in Verbindung stehen oder während der Kreuzfahrt angeboten werden.

Sie“, „Ihr“ und „Gast“ bezieht sich auf die Person(en), die die Kreuzfahrt bucht(en) oder kauft(en) (einschließlich gegebenenfalls Landausflug und/oder Flugpaket) oder auf der Buchungsbestätigung/-erklärung genannt ist(sind), und die Personen in Ihrer Obhut, einschließlich Minderjährige, sowie deren Erben, Verwandte, Rechtsnachfolger und persönliche Vertreter.

Flugpaket“ umfasst die von uns für Sie gebuchten Flüge, mit denen Sie zu Ihrer Kreuzfahrt und zurück nach Hause reisen.

Landausflug“ bezeichnet ein von Ihnen für einen Zeitraum vor oder nach der Kreuzfahrt gebuchtes Paket oder eine von Ihnen gebuchte Transferleistung (ausgenommen Flugpakete) oder auf einen Landgang, den Sie während der Kreuzfahrt erwerben, auf der Sie mit einem oder mehreren eigenen oder von uns betriebenen Reisebussen, Wasserfahrzeugen, Tagesbooten und/oder Triebwagen reisen. „Landausflug“ bezeichnet auch jedwede Besuche von Half Moon Cay (auf der Insel Little San Salvador) auf den Bahamas („Half Moon Cay“).

Reisepreis“ bezeichnet den von Ihnen an den Beförderer zahlbaren Betrag für Ihre Kreuzfahrt oder den Landausflug. Dieser deckt Ihre Kreuzfahrt, oder den Landausflug, geplante Mahlzeiten und Unterkünfte während des Bordaufenthalts, Flugprogramme und/oder weitere Reisekomponenten, die Ihrem Reisepreis hinzugefügt und Ihrem Kabinenkonto und/oder Ihrer Kreditkarte belastet werden. Der Reisepreis umfasst nicht Bier, Wein, Spirituosen, Softdrinks oder andere abgefüllte oder Spezialgetränke, Reiseschutz, der über den Buchungsvorgang erworben wurde, Kosten für andere Artikel, Aktivitäten, Ausflüge, Transport oder persönliche Dienstleistungen während oder im Zusammenhang mit der Kreuzfahrt, jedwede Steuern, Gebühren, Hafenausgaben, Flug- oder andere Befördererdienste oder Gepäckgebühren, für die separate Gebühren erhoben werden können.

Steuern, Gebühren und Hafengebühren“, wie sie vom Beförderer verwendet werden, können alle Gebühren, Abgaben, Mautgebühren und Steuern umfassen, die uns von staatlichen oder quasi-staatlichen Behörden auferlegt werden, sowie Gebühren Dritter und Gebühren, die sich aus der Anwesenheit eines Schiffes in einem Hafen ergeben. Gebühren und Hafenausgaben können US-Zollgebühren, Kopfsteuern, Panamakanalgebühren, Anlegegebühren, Kaigebühren, Inspektionsgebühren, Lotsengebühren, Luftsteuern, Hotel- oder Mehrwertsteuern, die im Rahmen einer Landtour anfallen, Einwanderungs- und Einbürgerungsgebühren und Gebühren des Internal Revenue Service (US-Steuerbehörde) sowie Gebühren für Navigation, Liegeplatz, Verladung und Löschung, Gepäckabfertigung/-lagerung und Sicherheitsdienste umfassen. Steuern, Gebühren und Hafenkosten können pro Gast, pro Liegeplatz, pro Tonne oder pro Schiff berechnet werden. Berechnungen, die pro Tonne oder pro Schiff vorgenommen werden, werden auf die Passagierzahl des Schiffes umgerechnet. Steuern, Gebühren und Hafengebühren können sich ändern, und der Beförderer behält sich das Recht vor, alle zum Zeitpunkt der Abfahrt geltenden Erhöhungen einzuziehen, auch wenn der Fahrpreis bereits vollständig bezahlt wurde.

2. PFLICHTEN DER GÄSTE.

  1. Bevor Sie an Bord des Schiffes gehen oder Ihren Landausflug und/oder Ihre Flugpaketreise antreten, müssen Sie:

    1. Ihren Reisepreis bezahlen.

    2. Sich mit den Bedingungen des Kreuzfahrtvertrages vertraut machen.

    3. Alle notwendigen Reisedokumente wie Pässe, Visa, Staatsangehörigkeitsnachweise, Wiedereinreisegenehmigungen, Genehmigungen für Minderjährige, ärztliche Bescheinigungen über alle notwendigen Impfungen und alle anderen Dokumente mitbringen, die für die Anlaufhäfen in den Ländern, in die Sie reisen werden, erforderlich sind.

      Es liegt in der alleinigen Verantwortung des Gastes, die entsprechenden gültigen Reisedokumente zu beschaffen und bei Bedarf zur Verfügung zu haben. Allen Gästen wird empfohlen, sich mit ihrem Reisebüro oder der zuständigen Behörde in Verbindung zu setzen, um die notwendigen Dokumente zu besprechen. Ihnen wird die Einschiffung verweigert oder Sie werden ohne Haftung für Rückerstattung, Zahlung, Entschädigung oder Gutschrift jeglicher Art ausgeschifft, wenn Sie über keine ordnungsgemäße Dokumentation verfügen, und Sie werden mit Bußgeldern oder anderen Kosten belastet, die dem Beförderer durch unsachgemäße Dokumentation oder Nichteinhaltung geltender Vorschriften entstehen und deren Betrag Ihrem Kabinenkonto und/oder Ihrer Kreditkarte belastet werden kann.

      PASSANFORDERUNG BEI DER REISE EINES MINDERJÄHRIGEN MIT EINEM ERWACHSENEN, BEI DENEN DIE U.S. WESTERN HEMISPHERE TRAVEL INITIATIVE ("WHTI") GILT (beinhaltet Reisen innerhalb von BERMUDA, KANADA, KARIBIK, MEXIKO, VEREINIGTE STAATEN)

      Wenn Minderjährige in Begleitung nur eines mindestens 21 Jahre alten Erwachsenen reisen, ist es nach den Anforderungen des Beförderers erforderlich, dass alle Gäste über einen gültigen Reisepass verfügen. Der Beförderer hat diese Anforderung implementiert, damit Ihre Gruppe zusammenbleibt, falls ein Notfall eintritt, bei dem eine oder mehrere Personen Ihrer Gruppe in einem nicht US-amerikanischen Hafen an Land gehen müssen. Der Beförderer kann nicht garantieren, dass alle Mitglieder Ihrer Gruppe nur mit einem WHTI-konformen Dokument oder einer Geburtsurkunde von Bord gehen dürfen.

    4. Mindestens zwei Stunden vor der geplanten oder geänderten Abfahrtszeit ankommen und alle erforderlichen Unterlagen bei sich haben. Bringen Sie an jedem Gepäckstück einen ausgefüllten Gepäckanhänger des Beförderers an.

    5. Sicherstellen, dass Sie und jede Person in Ihrer Obhut für die Kreuzfahrt geeignet sind. (Siehe Abschnitt 8).

  2. Beim Betreten des Schiffes müssen Sie eine gültige Kreditkarte oder eine andere akzeptable Zahlungsmethode bei Seabourne Square registrieren, um alle Belastungen Ihres Kabinenkontos abzudecken.

  3. Bevor Sie das Schiff verlassen, müssen Sie alle Beträge, die Ihrem Kabinenkonto belastet wurden, vollständig bezahlen.

Der Beförderer haftet nicht für Rückerstattung, Zahlung, Entschädigung oder Gutschrift jeglicher Art oder für Schäden, die sich aus der Nichteinhaltung einer der oben genannten Anforderungen ergeben.

3. SICHERHEITSHINWEIS.

Der Beförderer besucht eine Vielzahl von Häfen in zahlreichen Ländern der Welt. Zu jedem Zeitpunkt gibt es in der Welt wahrscheinlich „Krisenherde" in Bezug auf Krieg, Terrorismus, Verbrechen, höhere Gewalt, zivile Unruhen, Arbeitsunruhen und/oder andere potenzielle Schadensursachen. Die örtlichen Gegebenheiten und die Infrastruktur können auch Gefahren für die Gäste von Bord des Schiffes mit sich bringen. Dementsprechend kann es notwendig sein, die geplante Kreuzfahrt oder jegliche Aktivitäten im Zusammenhang mit der Kreuzfahrt und/oder dem(den) Landausflug(ausflügen) zu ändern, abzusagen oder zu beenden, einschließlich, unter anderem, Landgänge und Hafenbesuche. Obwohl der Beförderer bestrebt ist, Ihren Komfort und Ihre Sicherheit an Bord seiner Schiffe, Reisebusse, Tagesboote und/oder Triebwagen, die uns gehören oder von uns betrieben werden, angemessen zu schützen, kann der Beförderer nicht die Freiheit von allen Risiken im Zusammenhang mit Krieg, Terrorismus, Kriminalität oder anderen potenziellen Schadensursachen garantieren. Der Beförderer erinnert alle Gäste daran, dass sie letztendlich die Verantwortung für ihr Handeln an Land selbst übernehmen müssen. Das Außenministerium der Vereinigten Staaten und andere ähnliche Regierungsbehörden geben regelmäßig Ratschläge und Warnungen an Reisende heraus, die Einzelheiten über die örtlichen Gegebenheiten in bestimmten Städten und Ländern entsprechend der Wahrnehmung der Risiken für Reisende durch diese Behörde enthalten. Der Beförderer empfiehlt nachdrücklich, dass Gäste und ihre Reiseberater solche Informationen bei Ihrer Reiseplanung einholen und berücksichtigen. Obwohl unwahrscheinlich, kann das Schiff mit tatsächlichen oder drohenden Kriegen, kriegerischen Operationen oder Feindseligkeiten konfrontiert werden. Der Beförderer hat das absolute Recht und das alleinige Ermessen, auf Sicherheitsbedenken jeglicher Art zu reagieren, einschließlich, unter anderem, auf das Fahren mit oder ohne Licht, abweichend von den üblichen Praktiken oder Regeln und Vorschriften in Bezug auf Navigation, Fracht oder andere Angelegenheiten in Friedenszeiten, oder das bewaffnete oder unbewaffnete Fahren sowie mit oder ohne Konvoi.

Es gibt Risiken, die mit dem Aufenthalt an Bord des Schiffes und anderer Transportmittel verbunden sind. Zu diesen Risiken gehören beispielsweise die notwendige Evakuierung eines Schiffes oder anderer Transportmittel in einem Notfall, die notwendige Bewegung auf dem Schiff oder anderen Wasserfahrzeugen bei rauer See und der eingeschränkte Zugang zu umfassender medizinischer Versorgung. Diese Risiken sind für kranke oder geistig oder körperlich behinderte oder beeinträchtigte Personen von besonderer Bedeutung. So kann zum Beispiel der Zugang zu allen Schiffsteilen, zu anderen Transportmitteln oder zu Einrichtungen an Land für einige Passagiere erschwert oder sogar unmöglich sein. Ferner kann eine medizinische Evakuierung während der Kreuzfahrt, ob auf See, mit einem Tenderboot oder durch Abweichung von der eigentlichen Reiseroute die Gefahr erhöhen und aus mehreren Gründen gänzlich unmöglich sein. Wir behalten uns das Recht vor, nach unserem alleinigen und redlichen Ermessen zu entscheiden, ob und wann eine medizinische Evakuierung vom Schiff erfolgt.

4. DAS RECHT, DIE BUCHUNG UND ÜBERFAHRT ZU VERWEIGERN, DIE RESERVIERUNG ZU STORNIEREN, SIE AUF IHRE KABINE ZU BESCHRÄNKEN ODER SIE AUSZUSCHIFFEN.

Der Beförderer behält sich das Recht vor, Buchungen von Kreuzfahrten und/oder Landausflüge zu verweigern oder bestehende Kreuzfahrten und/oder Landausflüge aus jeglichem rechtmäßigen Grund und unabhängig vom Treuelevel eines Gastes beim Seabourne Club zu stornieren. Alle Personen, denen die Buchung oder Kreuzfahrt vor der geplanten Abreise oder vor Beginn des Landausflugs vor der Kreuzfahrt vom Beförderer abgelehnt wird, erhalten eine Rückerstattung Ihres Reisepreises. Der Beförderer kann Sie im alleinigen Ermessen des Beförderers, des Kapitäns oder eines Arztes ohne Haftung für Rückerstattung, Zahlung, Entschädigung oder Gutschrift, außer wie hierin vorgesehen, Sie ausschiffen oder sich weigern, Sie einzuschiffen, Sie in einer Kabine einschließen, unter Quarantäne stellen, Sie zurückhalten, Ihre Unterkunft ändern oder Sie ausschiffen, wenn Sie oder eine minderjährige oder andere Person in Ihrer Obhut während der Kreuzfahrt und/oder des(der) Landausflugs(ausflüge) aus irgendeinem Grund für die Kreuzfahrt und/oder den(die) Landausflug(ausflüge) ungeeignet sind oder Ihre Anwesenheit Gesundheit, Komfort oder Sicherheit Ihrer selbst oder anderer Personen beeinträchtigen könnte oder derartige Maßnahmen aus Sicht des Kapitäns aus anderen Gründen empfehlenswert sind. Der Beförderer behält sich das Recht vor, einen Brief von Ihrem Arzt anzufordern, der Ihre Reisetauglichkeit bescheinigt, verzichtet jedoch nicht auf sein Recht, wie in diesem Abschnitt beschrieben, Sie auszuschiffen oder die Einschiffung zu verweigern. Falls Sie aufgrund von Verletzungen, Krankheiten oder Behinderungen oder aufgrund von Handlungen einer Regierung oder Behörde oder aus einem anderen Grund, der nicht vom Beförderer zu vertreten ist, an Bord des Schiffes oder anderswo bleiben müssen, sind Sie, sofern nicht anders angegeben, dazu verpflichtet, alle daraus resultierenden Kosten und Ausgaben, einschließlich der Kosten für Verpflegung, Transport, Unterkunft, medizinische und/oder Rückführungsdienste für Sie und/oder die Sie begleitenden Personen, dem Beförderer zu bezahlen oder zu erstatten. Wenn Sie während der Kreuzfahrt und/oder des(der) Landausflugs(ausflüge) aus irgendeinem Grund reiseuntauglich werden und/oder vorzeitig ausschiffen oder Ihnen die Überfahrt verweigert oder Ihre Reservierung storniert wird, wenn Sie eine Kreuzfahrt buchen, nachdem der Beförderer Ihnen mitgeteilt hat, dass Sie nicht mehr reisen dürfen, ist der Beförderer nicht haftbar für Rückerstattungen, Zahlungen, Entschädigungen oder Gutschriften jeglicher Art.

5. TEILNAHMEBEDINGUNGEN, GETRÄNKE, TABAK, SPIELE.

Das Mindestalter der Gäste beträgt 6 Monate zum Zeitpunkt der Einschiffung, um auf Kreuzfahrten nach Alaska, Kanada/Neu-England, der Karibik, Europa und Mexiko zu reisen. Um auf den Kreuzfahrten in die Antarktis oder auf Expeditionskreuzfahrten zu reisen, müssen die Gäste zum Zeitpunkt der Einschiffung mindestens 6 Jahre alt sein. Der Kapitän und der Expeditionsführer treffen die endgültige Entscheidung unter Berücksichtigung von Wetter, Seebedingungen und der Schwierigkeit des Ausschiffens an jedem besuchten Standort, ob Gäste ab 6 Jahren an Exkursionen teilnehmen dürfen. Auf allen anderen Kreuzfahrten mit mehr als 2 aufeinanderfolgenden Seetagen liegt das Mindestalter der Gäste zum Zeitpunkt der Einschiffung bei 12 Monaten, um reisen zu können. Gäste unter 21 Jahren dürfen keine Kreuzfahrt buchen, und alle Gäste unter 21 Jahren müssen in einer Kabine mit einem Gast ab 21 Jahren reisen, der die Verantwortung für ihre Betreuung während der Kreuzfahrt übernimmt. Für Familiengruppen, die mehrere Kabinen buchen, beträgt das Mindestalter für mindestens eine Person in jeder Kabine 16 Jahre, sofern sie mit einem Elternteil oder Erziehungsberechtigten reisen. Wir können keine Gruppenreservierungen für Studenten- oder Jugendgruppen annehmen, die nicht unseren Mindestaltersvorgaben entsprechen. Jeder Gast verpflichtet sich und gewährleistet, dass er/sie jeden Gast in seiner/ihrer Obhut zu jeder Zeit beaufsichtigen wird, um sicherzustellen, dass alle Richtlinien, zusammen mit allen anderen Regeln des Beförderers und des Schiffes, von allen Gästen unter ihrer Aufsicht strikt eingehalten werden.

Kein Gast unter 21 Jahren darf während der Kreuzfahrt Alkohol kaufen, besitzen oder konsumieren. Gästen unter 18 Jahren ist es nicht gestattet, an Bord des Schiffes an Glücksspielen teilzunehmen oder Zigaretten oder Tabakwaren zu kaufen. Auf einigen Kreuzfahrten liegt das Mindestalter für Alkohol unter 21 Jahren und jeder Gast erklärt sich damit einverstanden, sich während der Kreuzfahrt an die auf dem Schiff geltende Alkoholaltersbeschränkung zu halten. Die Innenräume an Bord der Schiffe sind Nichtraucherzonen und das Rauchen ist nur in den dafür vorgesehenen Bereichen erlaubt. Die Raucherzonen im Freien sind im gesamten Schiff deutlich sichtbar ausgezeichnet. In den Gästekabinen und auf Balkonen ist das Rauchen verboten. Verstöße gegen die Richtlinien für das Rauchen an Bord führen zu einer Reinigungsgebühr von 250 USD pro Vorfall, die Ihrem Kabinenkonto belastet wird. Wiederholte Verstöße können dazu führen, dass Sie vor dem Ende der Kreuzfahrt ohne Rückerstattung ausgeschifft werden. Die Nutzung von elektronischen Zigaretten, persönlichen Vaporizern oder elektronischen Nikotinabgabevorrichtungen ist nur innerhalb der Kabine des Gastes (Balkon nicht inbegriffen) und innerhalb der ausgewiesenen Raucherzonen erlaubt.

Gäste, die bis zum letzten Tag der Kreuzfahrt in die 24. Schwangerschaftswoche eintreten, verpflichten sich, die Kreuzfahrt nicht zu buchen oder an Bord des Schiffes zu gehen. Sie verpflichten sich ferner, alle Alters-, Geschlechts- oder sonstigen Anspruchsvoraussetzungen einzuhalten, die für andere während der Kreuzfahrt verfügbare Aktivitäten, Dienstleistungen oder Einrichtungen gelten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf solche, die mit der Nutzung von Spa-Einrichtungen verbunden sind, und sicherzustellen, dass Sie die Nutzung solcher Einrichtungen durch Minderjährige in Ihrer Obhut überwachen. Für Aktivitäten auf dem Schiff und an Land kann es Altersbeschränkungen geben, die für die Sicherheit und das Wohlbefinden aller Teilnehmer festgelegt wurden. Der Beförderer und alle unabhängigen Vertragspartner behalten sich das Recht vor, die Teilnahmebedingungen für Aktivitäten während der Kreuzfahrt oder an Land aus Sicherheitsgründen oder anderen gesetzlichen Gründen von Zeit zu Zeit zu ändern, und alle Gäste verpflichten sich, diese zu befolgen.

6. STORNIERUNG DURCH SIE, RÜCKERSTATTUNG, EMPFEHLUNG FÜR REISEVERSICHERUNG/SCHUTZ UND IHR REISEBERATER

Sie müssen eine Stornogebühr (inkl. 3. und 4. Schlafkojen) bezahlen, wenn Sie Ihre Kreuzfahrt stornieren. Die Stornogebühren basieren auf dem bezahlten Fahrpreis, ausgenommen Steuern, Gebühren und Hafengebühren, Transfers, Zuschläge sowie Landgänge und Landausflüge und die meisten vorab gekauften Geschenke und/oder Sonderleistungen. Sie haben keinen Anspruch auf Rückerstattung, Zahlung, Entschädigung oder Gutschrift, vorbehaltlich anderslautender Bestimmungen in diesem Abschnitt. Eventuelle Rückerstattungen werden direkt an die von Ihnen bei der Buchung verwendete Zahlungsmethode oder an Ihren Reiseberater geleistet und Sie müssen Ihre Rückerstattung direkt von diesen Quellen erhalten. Sie können telefonisch oder elektronisch über ein vom Beförderer zugelassenes Computer-Reservierungssystem kündigen, sofern der Beförderer unverzüglich eine schriftliche Stornierungsbestätigung erhält. In diesem Fall gilt die Stornierung ab Geschäftsschluss der Pacific Standard Time (pazifische Standardzeit) an dem Tag, an dem Sie die Stornierung mitgeteilt haben.

Da davon auszugehen ist, dass eine Stornierung eine entgangene Gelegenheit für den Verkauf von Plätzen auf anderen Kreuzfahrten bedeutet, gelten diese Gebühren unabhängig davon, ob Ihr Platz weiterverkauft wird oder nicht. Sie akzeptieren hiermit, dass eine Quantifizierung von Verlusten, die wir im Falle Ihres Reiserücktritts erleiden, sehr schwierig oder unmöglich ist und dass die in unseren Stornierungsbedingungen angegebenen Gebühren einen fairen und angemessen bemessenen Schadensersatz darstellen. Die Höhe der Stornogebühr hängt von der Dauer der Kreuzfahrt und dem Zeitpunkt der Stornierung der Kreuzfahrt ab, wie in den folgenden Tabellen dargestellt.

Kreuzfahrten von 25 Tagen oder weniger:

Tage vor der Abreise Stornogebühr
120-91 Tage 15 % des vollen Reisepreises
90-46 Tage 50 % des vollen Reisepreises
45-31 Tage 75 % des vollen Reisepreises
30 Tage oder weniger oder bei Nichterscheinen 100 % des vollen Reisepreises



Kreuzfahrten von 26 Tagen oder mehr:

Tage vor der Abreise Stornogebühr
150-121 Tage 15 % des vollen Reisepreises
120-91 Tage 50 % des vollen Reisepreises
90-76 Tage 75 % des vollen Reisepreises
75 Tage oder weniger oder bei Nichterscheinen 100 % des vollen Reisepreises

 

AUSNAHME(N) BEI DEN STORNIERUNGSBEDINGUNGEN:

A. Wenn Sie ein Werbeangebot zu einem Sonderpreis gekauft haben, bei dem die Anzahlung ab dem Rechnungsdatum zu 100 % nicht erstattungsfähig ist, haben Sie keinerlei Anspruch auf eine Rückzahlung, Zahlung, Entschädigung oder Gutschrift usw. der Anzahlung, wenn Sie die Buchung stornieren.

B. Wenn Sie ein Werbeangebot zu einem Sonderpreis gekauft haben, bei dem die Anzahlung ab dem Rechnungsdatum zu 100 % nicht erstattungsfähig ist, haben Sie keinerlei Anspruch auf eine Rückzahlung, Zahlung, Entschädigung oder Gutschrift usw. der Anzahlung, wenn Sie die Buchung stornieren.

Stornierungsbedingungen bei Landgängen: Nähere Informationen zu den für Landgänge geltenden Bedingungen finden Sie im Abschnitt Landgänge auf der Seabourne Website (externer Link: https://www.seabourn.com/en_US/shore-excursions.html).

Änderungen des Namens bedürfen der vorherigen Zustimmung durch den Beförderer und sind nicht immer möglich. Namensänderungen und Änderungen des Abreisedatums gelten als Stornierungen und sind kostenpflichtig.

Reiseversicherung/-schutz: Der Beförderer empfiehlt Ihnen dringend, eine eigene Versicherung und/oder Reiseschutz gegen Verlust oder Beschädigung von Gepäck und persönlichen Gegenständen, Reiserücktritt und Notfall-Evakuierung, Unfalltod oder -verletzung, Krankheit und medizinische Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Kreuzfahrt und/oder dem(den) Landausflug(flügen) entstehen, abzuschließen.

Wenn Sie SeabourneShield erworben haben, müssen Sie den Beförderer und den Versicherer so schnell wie möglich und in Übereinstimmung mit allen anwendbaren Bestimmungen über eine Stornierung informieren. Rückerstattungen oder Gutschriften im Rahmen des SeabournShield-Programms unterliegen den Bedingungen des Programms und müssen gemäß dem in den Programmdokumenten beschriebenen Verfahren angefordert werden. Wenn Sie Ihre Flugtickets über den Beförderer erworben haben, sind alle Flugtickets Eigentum des Beförderers und müssen an den Beförderer zurückgegeben werden. Diese sind nur durch den Beförderer erstattungsfähig.

Reiseberater: Ihr Reiseberater übernimmt für Sie die Organisation Ihrer Kreuzfahrt, des(der) Landausflugs(flüge), Landgänge und Touren. Der Beförderer ist nicht verantwortlich für die Darstellung oder das Verhalten Ihres Reiseberaters, einschließlich, unter anderem, die Nichtüberweisung Ihrer Anzahlung oder anderer Gelder an den Beförderer, für die Sie jederzeit gegenüber dem Beförderer haftbar bleiben, oder die Nichtüberweisung einer Rückerstattung vom Beförderer an Sie. Sie bestätigen, dass Ihr Reiseberater ausschließlich als Ihr Vermittler und nicht als Vermittler für den Beförderer fungiert und als Ihr Vermittler gilt. Ferner gilt der Erhalt dieses Kreuzfahrtvertrags oder anderer Mitteilungen, Hinweise oder Informationen, die der Beförderer dem Reiseberater zukommen lässt, als Erhalt dieser Materialien durch Sie. Sie bestätigen, dass der Beförderer keine Verantwortung für die Finanzlage oder Integrität der Reiseberater übernimmt. Für den Fall, dass Ihr Reiseberater die von Ihnen an den Agenten gezahlten Beträge nicht an uns überweist, bleiben Sie für die fälligen Beträge verantwortlich, unabhängig davon, ob der Beförderer die Zahlung verlangt. Keine Rückerstattung, Zahlung, Entschädigung oder Gutschrift jeglicher Art wird vom Beförderer geleistet, falls Sie oder Ihr Reiseberater Ihre Kreuzfahrt stornieren oder abbrechen müssen, es sei denn, Sie haben SeabournShield gekauft, erfüllen die Teilnahmebedingungen und eine Forderung gemäß dem in Ihren Programmdokumenten beschriebenen Verfahren eingereicht.

7. DAS RECHT, VON DER GEPLANTEN ROUTE ABZUWEICHEN, DEN EIN- UND AUSSCHIFFUNGSHAFEN ZU ÄNDERN, DIE BEFÖRDERUNG ZU ERSETZEN, DIE KREUZFAHRT UND DIE AKTIVITÄTEN ZU STORNIEREN UND DIE ANLAUFHÄFEN ZU ÄNDERN ODER AUSZULASSEN; ERSATZ.

Vorbehaltlich anders lautender Bestimmungen kann der Beförderer die Kreuzfahrt und/oder den(die) Landausflug(ausflüge) ohne vorherige Ankündigung annullieren, von den geplanten Anlaufhäfen, der Route und dem Fahrplan abweichen, jeden Hafen oder Ort anlaufen oder dies unterlassen oder jegliche Aktivitäten auf oder außerhalb des Schiffes annullieren oder ändern, alle staatlichen Gesetze und Anordnungen der Regierungsbehörden einhalten, Hilfe leisten, um Leben und Eigentum zu erhalten oder das Datum oder die Zeit der Abfahrt oder Ankunft ändern, den Ein- oder Ausschiffungshafen ändern, die Kreuzfahrt und/oder den(die) Landausflug(ausflüge) verkürzen oder Schiffe, bzw. Flugzeuge oder sonstige Transportmittel oder Unterkünfte ersetzen. Dementsprechend sollten Sie keine wichtigen Vereinbarungen oder Treffen auf der Grundlage der geplanten Kreuzfahrt und/oder des(der) Landausflugs(ausflüge) treffen, die sich ohne Haftung für den Beförderer ändern können. Darüber hinaus können der Kapitän des Schiffes sowie der Betreiber jedes anderen Transportmittels nach eigenem Ermessen alle Maßnahmen ergreifen, die für die Sicherheit, die Gefahrenabwehr, den Komfort oder das Wohlergehen einer Person oder zur Vermeidung von Schäden oder Verlust des Schiffes erforderlich sind.

Im Falle von mechanischen Ausfällen, die zu einer Annullierung der geplanten Kreuzfahrt führen, haben Sie Anspruch auf eine vollständige Rückerstattung des Reisepreises und der Steuern, Gebühren und Hafengebühren; oder bei mechanischen Ausfällen, die zu einer vorzeitigen Beendigung der Kreuzfahrt führen, auf eine teilweise Rückerstattung des Reisepreises und der Steuern, Gebühren und Hafengebühren, auf Reisekosten für den Transport zum geplanten Ausschiffungshafen oder zu Ihrer Heimatstadt nach Ermessen des Beförderers und auf Übernachtung, falls ein ungeplanter Zwischenstopp erforderlich ist. Sie haben keinen Anspruch gegen den Beförderer, und der Beförderer haftet nicht für Schäden oder eine Rückerstattung des Kreuzfahrtpreises, eines Teils davon oder anderer Zahlungen, Entschädigungen oder Gutschriften jeglicher Art; auch nicht für Hotel- oder Verpflegungskosten, Reisekosten oder andere Verluste, Verspätungen, Unannehmlichkeiten, Enttäuschungen oder Ausgaben jeglicher Art, die der Fahrgast zu vertreten hat, wenn die Stornierung oder Änderung außerhalb der alleinigen Kontrolle des Beförderers lag. Die Haftung des Beförderers erstreckt sich ohne Einschränkung auf eine der in Abschnitt (B) beschriebenen Ursachen und/oder Unwetter, gesundheitliche, medizinische oder umweltbezogene Erwägungen, arbeitsbedingte, politische oder soziale Störungen oder Unruhen oder betriebliche, kommerzielle oder sicherheitstechnische Gründe oder beruht auf dem guten Glauben des Beförderers oder des Schiffskapitäns, dass die Kreuzfahrt oder ein Teil davon das Schiff gefährden oder eine Person oder ein Eigentum einem Verlust, einer Verletzung, einer Beschädigung oder einer Verzögerung aussetzen könnte. Wenn die Durchführung der Kreuzfahrt durch irgendeinen Grund oder Umstand außer den vorgenannten mechanischen Ausfällen behindert oder verhindert wird, kann die Kreuzfahrt beendet werden und Sie können ohne weitere Haftung des Beförderers für Rückerstattung, Zahlung, Entschädigung oder Gutschrift jeglicher Art an Land gesetzt werden.

Nur dann, wenn die Stornierung oder Änderung aus anderen als den im vorhergehenden Absatz beschriebenen Gründen erfolgte und unter der ausschließlichen Kontrolle des Beförderers stand, stimmen Sie zu, dass die Haftung des Beförderers, falls vorhanden, dennoch wie folgt beschränkt ist:

  1. Wenn der Beförderer die Kreuzfahrt vor Reiseantritt storniert, erstattet er den Kreuzfahrtpreis sowie Steuern, Gebühren und Hafengebühren.

  2. Wenn sich die Fahrt verzögert und Sie nicht an Bord des Schiffes untergebracht sind, kann der Beförderer ohne zusätzliche Kosten für Sie Unterkunft und Verpflegung organisieren.

  3. Wird der geplante Ein- oder Ausschiffungshafen für eine Kreuzfahrt geändert, so hat der Beförderer den Transport von dem ursprünglich geplanten Hafen zu ihm zu organisieren.

  4. Wenn die Kreuzfahrt beendet wird oder vorzeitig endet, kann der Beförderer nach seiner Wahl eine Kreuzfahrtgutschrift ausstellen, den Kreuzfahrtpreis anteilig zurückerstatten, Sie auf ein anderes Schiff transferieren oder Sie zum geplanten Endhafen bringen.

  5. Wenn Sie dem Beförderer einen Betrag über dem Kreuzfahrtpreis für einen Landausflug oder eine andere Aktivität zahlen, die storniert wird, sind Sie auf eine eventuelle Rückerstattung des für die stornierte Aktivität gezahlten Betrags beschränkt.

Unter keinen Umständen ist der Beförderer haftbar für Folgeschäden oder andere Schäden jeglicher Art, die ein Fahrgast erleidet, sofern dies nicht hier ausdrücklich vorgesehen ist.

8. IHRE VERANTWORTUNG, DEN BEFÖRDERER ÜBER BESONDERE BEDÜRFNISSE ZU INFORMIEREN.

Aufgrund der in Abschnitt 3 dieses Kreuzfahrtvertrages beschriebenen Risiken bei Reisen auf dem Seeweg sind Sie, Ihr Reisebüro oder eine Person, die in Ihrem Namen bucht, angehalten, den Beförderer zum Zeitpunkt der Buchung schriftlich über besondere Bedürfnisse oder andere Bedingungen zu informieren, für die Sie oder eine andere Person in Ihrer Obhut während der Kreuzfahrt und/oder des(der) Landausflugs(ausflüge) ärztliche Hilfe oder Unterbringung benötigen oder für die der Einsatz eines Rollstuhls oder Hilfstieres zu erwägen oder erforderlich ist. Sollten sich nach der Buchung der Kreuzfahrt und/oder des(der) Landausflugs(ausflüge) solche besonderen Bedürfnisse oder Bedingungen ergeben, werden Sie gebeten, dies dem Luftfrachtführer schriftlich mitzuteilen, sobald Sie davon Kenntnis erlangen. Die Gäste erkennen an und verstehen, dass bestimmte internationale, ausländische oder lokale Sicherheitsanforderungen, Normen und/oder geltende Vorschriften, die die Konstruktion, den Bau oder den Betrieb des Schiffes, der Docks, Laufstege, Ankerplätze oder anderer Einrichtungen auf oder außerhalb des Schiffes betreffen, den Zugang zu Einrichtungen oder Aktivitäten für Personen mit Beeinträchtigung der Mobilität, Kommunikation oder anderen Beeinträchtigungen oder besonderen Bedürfnissen einschränken können. Gäste, die einen Rollstuhl benötigen, müssen ihren eigenen Rollstuhl zur Verfügung stellen, da die an Bord des Schiffes mitgeführten Rollstühle des Beförderer nur für medizinische Notfälle bestimmt sind. Sie bestätigen und stimmen zu, dass der Beförderer Sie oder andere Personen unter Ihrer Obhut, wie in Abschnitt 4 oben beschrieben, ausschiffen oder ablehnen darf. In begrenzten Situationen, in denen Sie sich außer Stande sehen, bestimmte angegebene Sicherheits- und sonstige Kriterien zu erfüllen, behalten wir uns das Recht vor, die Genehmigung zur Teilnahme an der Kreuzfahrt ganz oder teilweise zu verwehren.

Personen mit Mobilitätsbehinderungen, die mit einem Seabourne Schiff reisen, sollten sich auf der Seabourne-Website unter Häufig gestellte Fragen den Abschnitt „Barrierefreies Reisen“ (externer Link: https://www.seabourn.com/en_US/faq/accessibility.html) über Rollstuhlnutzung, besondere Bedürfnisse und/oder Hilfstiere informieren.

9. KEINE TIERE.

Haustiere und andere Tiere sind auf dem Schiff zu keiner Zeit erlaubt, außer bestimmte notwendige Hilfstiere behinderter Fahrgäste, die zum Zeitpunkt der Buchung ihrer Kreuzfahrt und/oder des(der) Landausflugs(ausflüge) einer schriftlichen Mitteilung an den Beförderer sowie dessen schriftlicher Genehmigung bedürfen. Sie stimmen zu, die Verantwortung zu übernehmen, den Beförderer für Verluste, Schäden oder Kosten zu entschädigen, die im Zusammenhang mit der Anwesenheit eines Hilfstieres, das auf die Kreuzfahrt und/oder den(die) Landausflug(ausflüge) mitgebracht wurde, entstehen. Sie stimmen ferner zu, alle dokumentarischen oder sonstigen Anforderungen in Bezug auf das Tier zu ermitteln und zu erfüllen.

10. UNBEFUGTER ZWISCHENSTOPP ODER AUSSCHIFFUNG.

Unbefugter Zwischenstopp, Ausschiffung oder Nichtteilnahme an einem Teil der Schiffsreise in einem Hafen erfolgt auf eigenes Risiko und auf eigene Kosten. Ihnen kann möglicherweise eine nachfolgende Einschiffung verweigert werden, und Sie haben keinen Anspruch auf Rückerstattung, Zahlung, Entschädigung oder Gutschrift jeglicher Art. Wenn Sie beabsichtigen, das Schiff zu verlassen und/oder Pakete, Kisten oder Gepäck vor Ihrem autorisierten Anlaufhafen abzuladen, müssen Sie Seabourne Square spätestens am Tag vor Ihrer Ankunft in diesem Hafen informieren, um eine Inspektion Ihrer Person und/oder Ihres Eigentums durch die örtlichen Zollbehörden zu veranlassen. Wenn Sie diese Anforderung nicht erfüllen und Sie und/oder Ihr Eigentum nicht zur Inspektion präsentiert werden, können Sie von den örtlichen Behörden mit Geldstrafen belegt werden. Darüber hinaus stimmen Sie zu, alle Kosten und Geldbußen zu übernehmen und/oder zu erstatten, die dem Beförderer als Folge einer solchen Nichteinhaltung entstehen. Bei Rundreise-Kreuzfahrten, die in einem bestimmten Hafen eines Landes beginnen und bei denen noch weitere Häfen des gleichen Landes angelaufen werden, können Sie in den anderen Häfen das Schiff zu Besuchszwecken verlassen; Sie dürfen jedoch nur in dem Hafen ausschiffen und Ihre Reise beenden, in dem Sie eingeschifft haben. Wenn Sie in einem anderen Hafen in diesem Land ausschiffen, kann die Regierung dieses Landes eine Geldstrafe oder Strafe verhängen. In Anbetracht des bezahlten Fahrpreises stimmen Sie hiermit zu, eine solche Geldbuße oder Strafe aufgrund Ihrer Nichterfüllung der gesamten Kreuzfahrt zu zahlen.

11. VERANTWORTUNG FÜR DIE EINHALTUNG VON GESETZEN UND VORSCHRIFTEN, SCHIFFSREGELN, WERBEVERBOT.

Sie sind verantwortlich für die Einhaltung der Anforderungen aller Einwanderungs-, Hafen-, Gesundheits-, Zoll- und Polizeibehörden und aller anderen Gesetze und Vorschriften jedes Landes oder Staates, aus dem oder in das Sie reisen werden, sowie dieses Kreuzfahrtvertrags. Sie müssen jederzeit alle Regeln, Vorschriften und Anweisungen des Schiffes, des Beförderers und des Kapitäns befolgen. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Beförderers keine anderen Gäste für kommerzielle Zwecke beeinflussen oder für Waren oder Dienstleistungen werben. Sie können ohne Haftung für Rückerstattung, Zahlung, Entschädigung oder Gutschrift jeglicher Art ausgeschifft werden, wenn Sie oder ein Fahrgast, für den Sie verantwortlich sind, gegen diese Anforderungen verstoßen, und Sie stimmen zu, alle Kosten oder Geldbußen, die dem Beförderer infolge einer solchen Nichteinhaltung entstehen, zu übernehmen und/oder zu erstatten. Sie haften für alle Verluste und Geldbußen, die durch Ihre Handlungen im Zusammenhang mit illegalem Abladen oder Verschmutzung jedweder Art, einschließlich Auslassung jedweder Artikel in den Ozean und/oder in Wasserstraßen entstehen.

12. GESUNDHEIT, MEDIZINISCHE VERSORGUNG UND ANDERE PERSÖNLICHE DIENSTLEISTUNGEN.

Aufgrund der Art der Schiffsreise und der besuchten Häfen kann die medizinische Versorgung eingeschränkt oder verzögert sein, und eine medizinische Notfallevakuierung ist nicht an jedem Ort, zu dem das Schiff fährt, möglich. Alle gesundheitlichen, medizinischen oder anderen persönlichen Dienstleistungen im Zusammenhang mit Ihrer Kreuzfahrt werden ausschließlich für die Bequemlichkeit und den Nutzen der Gäste bereitgestellt, denen solche Dienstleistungen in Rechnung gestellt werden können. Sie akzeptieren und nutzen Medikamente, medizinische Behandlungen und andere persönliche Dienstleistungen, die auf dem Schiff oder anderswo verfügbar sind, auf eigene Gefahr und Kosten, ohne Haftung oder Verantwortung des Beförderers, und stimmen zu, den Beförderer für alle medizinischen oder Evakuierungskosten oder Kosten, die in Ihrem Namen entstehen, zu entschädigen. Ärzte, Krankenschwestern und anderes medizinisches und Servicepersonal arbeiten direkt für den Gast und gelten nicht als unter der Kontrolle oder Aufsicht des Beförderers stehend, da der Beförderer kein medizinischer Dienstleister ist. Wir verpflichten uns nicht, das medizinische Fachwissen eines solchen medizinischen Personals zu überwachen, und haften nicht für die Folgen von Untersuchungen, Ratschlägen, Diagnosen, Medikamenten, Behandlungen, Prognosen oder anderen professionellen Dienstleistungen, die ein Arzt oder eine Krankenschwester für Sie erbringt oder dies unterlässt. Ebenso und ohne Einschränkung gelten alle Spa-Mitarbeiter, Referenten, Gastdozenten, Entertainer und sonstiges Servicepersonal als unabhängige Vertragspartner, die direkt für den Fahrgast tätig sind.

13. GEPÄCK UND PERSÖNLICHE GEGENSTÄNDE, HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN, INSPEKTION.

Sie können eine angemessene Menge an Gepäck an Bord mitnehmen, das nur Ihre persönlichen Gegenstände enthält, darunter Koffer, Schrankkoffer, Reisetaschen, Umhängetaschen, Taschen, Kleidersäcke, Toilettenartikel und andere persönliche Gegenstände, die für die Kreuzfahrt und/oder den(die) Landausflug(ausflüge) erforderlich sind. Wenn Sie mit dem Flugzeug oder anderen Transportmitteln reisen, gelten die Geschäftsbedingungen der Fluggesellschaft oder eines anderen Transportunternehmens für Ihre Beförderung mit diesen Transportmitteln. Sie dürfen keine Schusswaffen, kontrollierte oder verbotene Substanzen, brennbare oder gefährliche Gegenstände, andere Gegenstände, die nach geltendem Recht verboten sind, oder andere Gegenstände mit an Bord nehmen, die nach eigenem Ermessen vom Beförderer der Sicherheit, dem Komfort oder dem Wohlbefinden einer Person abträglich sind. Eine vollständige Liste der verbotenen Gegenstände finden Sie auf der Seabourne Website unter (externer Link: https://www.seabourn.com/en_US/faq/prohibited-items.html). Diese Liste kann ohne Vorankündigung geändert werden. Sie sollten sich mit dem Beförderer in Verbindung setzen, wenn Sie Fragen bezüglich des möglichen Verbots eines anderen Artikels haben. Sie stimmen zu, dass der Beförderer jederzeit mit und ohne Vorankündigung das Recht hat, Ihre Kabine, Ihren persönlichen Safe und Stauraum zu betreten und zu durchsuchen und Sie, Ihr Gepäck und/oder persönliche Gegenstände an jedem beliebigen Ort zu durchsuchen.

Sie stimmen zu, dass die Haftung des Beförderers für Verlust oder Beschädigung von Gepäck auf 250 US-Dollar pro Tasche und Gast für maximal zwei (2) Taschen pro Gast für eine Kreuzfahrt von bis zu 14 Tagen, und für maximal drei (3) Taschen pro Gast für Kreuzfahrten ab 15 Tagen begrenzt ist. Ein höherer Betrag von bis zu insgesamt 3.000 US-Dollar pro Gast ist mit dem Kauf von SeabourneShield nach Einreichung des Schadensersatzantrags durch den Gast beim Plan-Administrator verfügbar. In keinem Fall haftet der Beförderer für normale Abnutzung Ihres Eigentums oder Gepäcks. Der Beförderer verpflichtet sich nicht, Handelswerkzeuge, Haushaltsgegenstände, zerbrechliche oder wertvolle Gegenstände, Edelmetalle, Schmuck, Dokumente, handelbare Wertpapiere oder andere Wertsachen, einschließlich, unter anderem, die in Absatz 30503 des Titels 46 des United States Code Genannten, als Gepäck mitzuführen. Sie garantieren, dass solche Gegenstände dem Beförderer nicht innerhalb eines Behälters oder Containers als Gepäck vorgelegt werden, und entbinden den Beförderer von jeglicher Haftung für den Verlust oder die Beschädigung solcher Gegenstände, wenn sie dem Beförderer unter Verletzung dieser Garantie vorgelegt werden. Solche Artikel müssen auf anderem Wege an Ihren Bestimmungsort versandt werden. Die Gäste werden dringend gebeten, Wertsachen, unersetzliche Gegenstände und Medikamente jederzeit in ihrem Besitz zu halten und diese nicht in Gepäckstücke oder Koffer zu packen, die von anderen gehandhabt werden.

Der Beförderer haftet unter keinen Umständen für Verlust, Diebstahl oder Beschädigung von Bargeld, Wertpapieren, handelbaren Instrumenten, Schmuck, Gold, Silber oder ähnlichen Wertsachen oder Edelsteinen, Kunstwerken, Elektronik, Computern (ob Handheld, Laptop oder andere), DVD-Spielern oder digitalen oder Flash-Laufwerk-Computern, Disketten, Speicherkarten oder von anderen elektronischen Speichergeräten, Handhelds oder ähnlichen Geräten, Mobiltelefonen, Kameras, Video- oder Audiokassetten, CDs, Ferngläsern, Freizeitgeräten, Dentalgeräten, Kosmetika, elektrischen Haargeräten, Flüssigkeiten, Gepäckschlössern, Brillen (einschließlich Sehbrillen, Sonnenbrillen und Kontaktlinsen), Hörgeräten, Medikamenten, medizinischen Geräten, Rollstühlen, Rollern, Spirituosen oder anderen alkoholischen Getränken, Zigaretten, Tabakwaren oder geschäftlichen oder anderen Dokumenten, unabhängig davon, ob sie in Ihrem Gepäck oder auf andere Weise transportiert werden. Sie können den Safe in Ihrer Kabine benutzen. Sie stimmen jedoch zu, dass die Nutzung des Safes in der Kabine die Haftung des Beförderers gemäß diesem Kreuzfahrtvertrag nicht erhöht.

Sie stimmen zu, dass Gepäck oder Eigentum, einschließlich aller verlorenen und gefundenen Gegenstände, die vom Beförderer aufbewahrt oder von Ihnen an den Beförderer übergeben werden und die mehr als 90 Tage nach Ihrer Ausschiffung nicht schriftlich angefordert werden, als aufgegeben gelten und das alleinige Eigentum des Beförderers sind und Sie auf jegliche Ansprüche darauf verzichten. Sie erklären sich ferner damit einverstanden, alle Gebühren und Kosten zu zahlen, die dem Beförderer für die Lieferung solcher Gegenstände entstehen, die Sie beanspruchen. Der Beförderer übernimmt keinerlei Verantwortung für die anderweitige Lieferung solcher oder gesetzlich verbotener Gegenstände.

14. BESCHRÄNKUNG DER HAFTUNG DES BEFÖRDERERS, FREISTELLUNG.

  1. Allgemein: Nichts in diesem Kreuzfahrtvertrag beschränkt oder entzieht dem Beförderer den Nutzen der anwendbaren Gesetze oder Gesetze der Vereinigten Staaten von Amerika oder eines anderen Landes bzw. eines internationalen Übereinkommens, das die Befreiung von oder die Beschränkung der Haftung vorsieht.

  2. Handlungen außerhalb der Kontrolle des Luftfrachtführers, höhere Gewalt: Vorbehaltlich der Bestimmungen in Abschnitt 7 in Bezug auf Rückerstattungen und bestimmte andere Ausgaben für Kreuzfahrten, die aufgrund von mechanischen Ausfällen annulliert oder beendet werden, haftet der Beförderer nicht für Tod, Verletzung, Krankheit, Schaden, Verspätung oder andere Verluste an Personen oder Eigentum jeglicher Art, die durch höhere Gewalt, Krieg, zivile Unruhen, Arbeitsprobleme, Terrorismus, Verbrechen oder andere potenzielle Schadensquellen, staatliche Eingriffe, Seegefahren, Feuer, Beschlagnahme oder Festnahme des Schiffes, die Notwendigkeit, medizinische oder sonstige Hilfe zu leisten, oder andere Gründe, die außerhalb der ausschließlichen Kontrolle des Beförderers liegen, oder andere Handlungen oder Unterlassungen verursacht werden.

  3. Ansprüche wegen emotionaler Notlage: Der Beförderer haftet dem Fahrgast gegenüber unter keinen Umständen für Schäden aus seelischer Not, seelischem Leiden oder psychischen Verletzungen jeglicher Art, außer für solche Schäden, die vor einem zuständigen Gericht nachgewiesen werden können und die auf eine Körperverletzung des Gastes oder darauf zurückzuführen sind, dass der Fahrgast durch Fahrlässigkeit des Beförderers einer unmittelbaren Körperverletzung ausgesetzt war („emotionaler Schaden“).

  4. Risikoübernahme: Sie stimmen zu, dass Sie durch die Nutzung der Pools, der Sauna, der Sport- oder Freizeitausrüstung und -einrichtungen des Schiffes oder durch die Teilnahme an organisierten Gruppen- oder Einzelaktivitäten (einschließlich Ihre Teilnahme an Ventures by SeabournTM), sei es auf dem Schiff oder außerhalb des Schiffes oder als Teil eines Landgangs, das Risiko von Verletzungen, Tod, Krankheit oder anderen Verlusten übernehmen. Sie stimmen zu, dass der Beförderer Ihnen gegenüber in keinem Fall haftbar ist für Ereignisse, die außerhalb des Schiffes stattfinden, für Beiboote, Tenderboote oder andere vom Beförderer besessene oder betriebene Boote oder für Ereignisse, die durch kriminelles Verhalten Dritter verursacht werden.

  5. Kreuzfahrten von/nach oder innerhalb der EU: Auf internationalen Kreuzfahrten, die weder einen US-Hafen anlaufen noch verlassen und bei denen Sie die Kreuzfahrt mit dem Anlaufen oder Aussteigen in einem Hafen eines europäischen Mitgliedsstaates beginnen, hat der Beförderer Anspruch auf alle Haftungsbeschränkungen und Immunitäten für Verlust oder Beschädigung von Gepäck, Tod und/oder Körperverletzung gemäß der EU-Verordnung 392/2009 über die Haftung von Beförderern gegenüber Passagieren bei Unfällen. Sofern der Verlust oder Schaden nicht durch ein Schiffsereignis verursacht wurde, das als Schiffbruch, Kentern, Kollision oder Strandung des Schiffes, Explosion oder Brand im Schiff oder Defekt des Schiffes (im Sinne der Verordnung) definiert ist, ist die Haftung des Beförderers auf nicht mehr als 400.000 Sonderziehungsrechte („SZR“) pro Passagier begrenzt (ca. 564.000 US-Dollar, die je nach dem vom Internationalen Währungsfonds unter - externer Link: http://www.imf.org/external/np/fin/data/rms_sdrv.aspx) veröffentlichten Tageskurs schwanken), wenn der Passagier nachweist, dass das Ereignis aus Schuld oder Versäumnis des Beförderers entstand.. Wenn der Verlust oder Schaden durch ein Schifffahrtsereignis verursacht wurde, ist die Haftung des Beförderers auf nicht mehr als 250.000 SZR pro Passagier begrenzt (ca. 352.000 US-Dollar, die je nach dem im International Monetary Fund – externer Link: http://www.imf.org/external/np/fin/data/rms_sdrv.aspx veröffentlichten Tageskurs schwanken). Die Entschädigung für einen durch ein Schifffahrtsereignis verursachten Verlust kann sich auf maximal 400.000 SZR pro Passagier erhöhen, es sei denn der Beförderer weist nach, dass das Schifffahrtsereignis ohne Verschulden oder Versäumnis des Beförderers eingetreten ist. Schifffahrtsereignisse umfassen nicht Kriegshandlungen, Feindseligkeiten, Bürgerkrieg, Aufruhr, Naturkatastrophen oder vorsätzliche Handlungen oder Unterlassungen Dritter. In Fällen, in denen der Verlust oder Schaden im Zusammenhang mit Krieg oder Terrorismus verursacht wurde, ist die Haftung des Beförderers für Personenschäden oder Todesfälle (unabhängig davon, ob es sich um ein Schifffahrtsereignis oder ein Nicht-Schifffahrtsereignis handelt) auf den niedrigeren Betrag von 250.000 SZR pro Passagier oder 340 Millionen SZR pro Schiff pro Ereignis beschränkt. Für Kreuzfahrten, die unter die EU-Verordnung 392/2009 fallen, kann kein Strafschadenersatz geltend gemacht werden. Eine Kopie der EU-Verordnung 392/2009 finden Sie auf der Website des Amtsblattes der Europäischen Union (externer Link: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2009:131:0024:0046:EN:PDF). Darüber hinaus erhalten Gäste, die eine Kreuzfahrt ab einem Hafen eines europäischen Mitgliedstaates unternehmen, Rechte gemäß der EU-Verordnung 1177/2010. Eine Kopie der EU-Verordnung 1177/2010, finden Sie auf der Website des Amtsblattes der Europäischen Union (externer Link: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/HTML/?uri=CELEX:32010R1177&qid=1440630405095&from=EN).

  6. Zusätzliche Haftungsbeschränkungen: Zusätzlich zu allen Beschränkungen und Ausnahmen von der Haftung, die in diesem Kreuzfahrtvertrag vorgesehen sind, hat der Beförderer Anspruch auf Geltendmachung aller Gesetze der Vereinigten Staaten von Amerika, die eine Haftungsbeschränkung und Haftungsfreistellung vorsehen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Titel 46 des US-Bundesrechts, Absätze 30501 bis 30509 und 30511, die Gesetze der Vereinigten Staaten sind und die Haftung des Beförderers begrenzen. Keine Bestimmung in diesem Vertrag ist dazu bestimmt und wird auch nicht dazu dienen, den Beförderer zu beschränken oder seine Rechte zu entziehen oder eine solche gesetzliche Beschränkung oder Entbindung von der Haftung nach geltendem Recht außer Kraft zu setzen.

  7. Ausflüge, Dienste bei Landgang und andere Arten der Beförderung: Alle Reiseeinrichtungen, Touren, Aktivitäten, Produkte und Dienstleistungen, die nicht an Bord von Schiffen des Beförderers und seinen bzw. von ihm betriebenen Tenderbooten oder Reisebussen, Tagesbooten und/oder Triebwagen angeboten werden und die in Verbindung mit, vor, nach oder während Ihrer Kreuzfahrt, des(der) Landausflugs(ausflügen) und/oder Ihrem Flugpaket bereitstehen, einschließlich, unter anderem, auf Aktivitäten vor und nach der Kreuzfahrt, Landgänge, Hotelunterkünfte, Mahlzeiten oder Beförderung jeglicher Art durch Schiffe, Flugzeuge oder andere Beförderungsmittel, einschließlich, unter anderem, auf Flugreisen vom und zum Schiff (einschließlich der Flüge mit der(den) im Flugpaket verwendeten Fluggesellschaft(en)), werden von unabhängigen Vertragspartnern bereitgestellt und/oder betrieben. Deren Mitarbeiter, Einrichtungen, Beförderungsmittel, Produkte und Dienstleistungen unterliegen nicht der Aufsicht oder Kontrolle des Beförderers. Bei der Bereitstellung oder dem Verkauf von Reservierungen oder Tickets im Zusammenhang mit solchen Aktivitäten, Dienstleistungen oder Beförderungen oder bei der Begleitung von Ihnen während solcher Aktivitäten erbringt der Beförderer den Gästen eine Zusatzleistung und ist berechtigt, eine Gebühr zu erheben und aus dem Verkauf solcher Ausflüge, Dienstleistungen oder Beförderungen einen Gewinn zu erzielen. Er verpflichtet sich aber nicht, solche unabhängigen Vertragspartner oder ihre Mitarbeiter, Beförderungsmittel oder Einrichtungen zu überwachen oder zu kontrollieren. Der Beförderer übernimmt keine Haftung für Verluste, Verspätungen, Schäden, Verletzungen, Tod, falsche Darstellung von Ausflügen, Dienstleistungen oder Beförderungen oder Verluste, Verzögerungen oder Enttäuschungen bei Stornierungen von Ausflügen, Dienstleistungen oder Beförderungen, einschließlich, unter anderem, auf Flugstornierungen, Fehler bei der Sitzplatzreservierung, Upgrade, Überbuchung oder Ticketausstellung. Der Beförderer gibt keine ausdrückliche oder stillschweigende Garantie in Bezug auf die Eignung, Sicherheit, Versicherung oder andere Aspekte solcher Vertragspartner, Transportunternehmen, Touren, Dienstleistungen, Produkte oder Einrichtungen. Jegliche Haftung für solche Dienstleistungen unterliegt diesem Kreuzfahrtvertrag und/oder den Verträgen und Tarifen zwischen Ihnen und solchen Dienstleistungsunternehmen. Sie stimmen zu, dass die Haftung des Beförderers für die Nichterfüllung eines unabhängigen Vertragspartners, der diese Einrichtungen oder Dienstleistungen bereitstellt, nicht höher ist als die Beträge, die der Beförderer für solche Einrichtungen oder Dienstleistungen für Sie erhält. Jedes Unternehmen oder jede Person, die Dienstleistungen oder Einrichtungen jeglicher Art im Zusammenhang mit Landgängen oder anderen Aktivitäten anbietet, die vom Beförderer zum Kauf angeboten werden, kann alle Schutzvorkehrungen geltend machen, auf die der Beförderer gemäß diesem Kreuzfahrtvertrag Anspruch hat.

  8. Entschädigung: Sie stimmen zu, dem Beförderer jegliche Schäden, Verbindlichkeiten, Verluste, Strafen, Bußgelder, Gebühren oder Aufwendungen jeglicher Art zu erstatten, die durch Sie entstanden sind oder die dem Beförderer infolge einer Handlung, Unterlassung oder Verletzung von Gesetzen oder dieses Kreuzfahrtvertrags Ihrerseits oder eines Minderjährigen in Ihrer Obhut auferlegt wurden, und ihn schadlos zu halten.

15. BEKANNTMACHUNG VON ANSPRÜCHEN UND VERFAHREN, ZEITBESCHRÄNKUNG, SCHIEDSGERICHTBARKEIT, GERICHT, VERZICHT AUF SAMMELKLAGE, VERZICHT AUF DINGLICHE VERFAHREN DER VERHAFTUNG UND BESCHLAGNAHMUNG.

Die folgenden Bestimmungen kommen dem Beförderer und bestimmten Drittbegünstigten, wie in Abschnitt 1 oben dargelegt, zugute:

  1. Bekanntmachung von Ansprüchen und Fristen für rechtliche Schritte:
    1. Ansprüche aufgrund von Verletzung, Krankheit oder Tod: In Fällen, in denen Ansprüche aufgrund von emotionalem Schaden, Körperverletzung, Krankheit oder Tod eines Gastes geltend gemacht werden, kann keine Klage gegen den Beförderer erhoben werden, es sei denn, (1) eine schriftliche Mitteilung mit vollständiger Angabe des Anspruchs an den Beförderer erfolgt innerhalb von 6 Monaten nach dem Datum des emotionalen Schadens, der Körperverletzung, der Krankheit oder des Todes, (2) eine Klage auf eine solche Forderung wird innerhalb 1 Jahres nach dem Tag der Verletzung, der Krankheit oder des Todes eingereicht, und (3) eine gültige Zustellung der Klage erfolgt innerhalb von 90 Tagen ab Erhebung der Ansprüche.

    2. Alle anderen Ansprüche: Kein Anspruch jedweder Art, einschließlich, ohne darauf beschränkt zu sein, angeblicher Verstöße gegen Bürgerrechte, Diskriminierung, Verbraucher- oder Datenschutzgesetze oder anderer gesetzlicher, verfassungsmäßiger oder juristischer Rechte oder für Verluste, Schäden oder Ausgaben, die sich aus oder in Verbindung mit diesem Kreuzfahrtvertrag oder mit der Kreuzfahrt, den Landausflügen und/oder dem Flugpaket des Gastes ergeben, außer für emotionalen Schaden oder körperliche Verletzungen, Krankheit oder Tod eines Gastes, wird gegen den Beförderer erhoben, es sei denn, (1) eine schriftliche Mitteilung mit vollständigen Angaben des Anspruchs erfolgt nach dem tatsächlichen oder geplanten Ablauftermin der Kreuzfahrt, oder des Landausflugs nach der Kreuzfahrt, je nachdem, was zuerst im Zusammenhang mit diesem Vertrag eintritt, innerhalb von 15 Tagen, (2) ein gerichtliches Verfahren wird innerhalb 1 Jahres ab einem solchen Ablauftermin eingeleitet, und (3) eine gültige Benachrichtigung oder Zustellung eines solchen Verfahrens erfolgt innerhalb von 90 Tagen nach Beginn der Verfahrenseinleitung.


  2. Gericht und Gerichtsstand für rechtliche Schritte:
    1. Ansprüche aufgrund von Verletzung, Krankheit oder Tod: Alle Ansprüche oder Streitigkeiten, die mit emotionalem Schaden, Körperverletzung, Krankheit oder Tod eines Gastes verbunden sind, einschließlich und ohne Einschränkung, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesem Kreuzfahrtvertrag oder Ihrer Kreuzfahrt, Ihrem(n) Landausflug(ausflügen) oder Flugpaket ergeben, werden vorgebracht in und vor dem United States District Court für den Western District von Washington in Seattle, oder in Bezug auf jene Klagen, für die die Bundesgerichte der Vereinigten Staaten nicht die sachliche Zuständigkeit haben, vor einem Gericht in King County, US-Bundesstaat Washington, unter Ausschluss der Gerichte in jedem anderen Land, Staat, Stadt, Gemeinde, Landkreis oder Gebietsschema. Sie stimmen der Zuständigkeit zu und verzichten auf jeden Einwand, der bei einer solchen Klage bei solchen Gerichten erhoben werden könnte.

    2. Alle anderen Ansprüche; Schiedsgerichtsvereinbarung: Alle Ansprüche außer für emotionalen Schaden, Körperverletzung, Krankheit oder Tod eines Gastes, ob aufgrund von Vertrag, unerlaubter Handlung, gesetzlicher, verfassungsmäßiger oder anderer juristischer Rechte, einschließlich, ohne Einschränkung, angeblichen Verletzungen von Bürgerrechten, Diskriminierung, Verbraucher- oder Datenschutzgesetzen oder für jegliche Verluste, Schäden oder Ausgaben, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesem Kreuzfahrtvertrag oder einer Kreuzfahrt, einem Landausflug(ausflügen) und/oder einem Flugpaket des Gastes ergeben, mit Ausnahme von Forderungen und Rechtsstreitigkeiten, die dem Gericht für geringfügige Forderungen vorgetragen werden, werden gemäß dem Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Schiedssprüche (New York 1958), 21 UST 2517, 330 U.N.T.S. 3, 1970 U.S.T. LEXIS 115, 9 USC §§202–208 („das Übereinkommen“) und dem Bundesschlichtungsgesetz, 9 USC §1 ff. („FAA“), zur bindenden Schlichtung dem Gericht in King County, US-Bundesstaat Washington, unter Ausschluss jedes anderen Gerichts vorgebracht. Sie stimmen zu, dass der Schiedsrichter alle Streitigkeiten im Rahmen der Gültigkeit oder Anwendbarkeit dieser Schiedsklausel beilegen wird. Sie stimmen der Zuständigkeit zu und verzichten auf jeden Einwand, der bei einem solchen Schiedsverfahren in King County, Washington, erhoben werden könnte. Das Schiedsverfahren wird von der nationalen Schiedsgerichts- und Schlichtungsstelle (National Arbitration and Mediation, „NAM“) gemäß den umfassenden Regeln und Verfahren für die Beilegung von Streitigkeiten und der zum Zeitpunkt der Einleitung des Verfahrens mit NAM gültigen Gebührenordnung verwaltet, die durch Bezugnahme als hierin aufgenommen gelten. NAM kann kontaktiert werden unter (800) 358-2550, z. Hd. Claims Department, 990 Stewart Street, First Floor, Garden City, NY 11530, USA, um Fragen zum Schiedsverfahren zu beantworten oder eine aktuelle Kopie der Comprehensive Dispute Resolution Rules and Procedures (umfassenden Regeln und Verfahren für die Beilegung von Streitigkeiten) und/oder der Gebührenordnung zu erhalten. Der Schiedsrichter muss diesen Vertrag befolgen und kann den gleichen Schadenersatz und die gleiche Entschädigung wie ein Gericht gewähren.
    3. KEINE DER PARTEIEN HAT DAS RECHT AUF EIN GESCHWORENENVERFAHREN ODER EINE ERMITTLUNGSBETEILIGUNG VOR DEM SCHIEDSVERFAHREN, AUSSER WIE IN DEN ANWENDBAREN SCHIEDSGERICHTSREGELN UND HIERIN DARGELEGT, ODER DEN ANSPRUCH, AN EINEM ANDEREN GERICHT (AUSSER DEM GERICHT FÜR GERINGFÜGIGE ANSPRÜCHE) ZU VERHANDELN. DIE ENTSCHEIDUNG DES SCHIEDSRICHTERS WIRD ENDGÜLTIG UND BINDEND SEIN. SONSTIGE RECHTE, DIE SIE ODER DER BEFÖRDERER VOR GERICHT HABEN KÖNNTEN, SIND EVENTUELL BEI EINEM SCHIEDSVERFAHREN NICHT DURCHSETZBAR. Ein von einem Schiedsrichter abgegebener Schiedsspruch kann bei jedem Gericht eingereicht werden, das nach dem Übereinkommen oder dem FAA zuständig ist.

      Der Beförderer und der Gast stimmen überein, dass jeder das Recht hat, eine (1) eidesstattliche Aussage eines Zeugen oder einer Partei und nur eine eidesstattliche Aussage eines von einer anderen Partei benannten Sachverständigen vorzunehmen. Solche Aussagen sind auf je drei (3) Stunden begrenzt. Die Parteien vereinbaren ferner, dass es jeder Partei gestattet sein soll, einer anderen Partei einen Antrag auf Erstellung eines einzigen Dokuments zu unterbreiten, das nicht mehr als zehn (10) spezifische Kategorien von Dokumenten umfasst, die als Beweismaterial in dem Fall maßgeblich sind. Darüber hinaus kann jeder Teil nur eine Zusammenstellung von Fragen an eine andere Partei weitergeben, die nicht mehr als fünfundzwanzig (25) Sätze an Fragen einschließlich aller Unterteile enthält. Auf Ersuchen einer Partei sind die Schiedsrichter befugt, eine solche Beweisaufnahme durch Dokumentationserstellung, der Befragung, der eidesstattlichen Aussagen oder auf andere Weise anzuordnen, wenn die Schlichter dies für eine vollständige und faire Untersuchung der strittigen Sachverhalte für erforderlich halten. Alle Ansprüche, die in einem Gericht für geringfügige Forderungen eingereicht werden, und jegliche Ansprüche, für die diese Schiedsbestimmung als nicht durchsetzbar erachtet wird oder die aus Gründen, die nicht von Ihnen zu vertreten sind, nicht geschlichtet werden können, werden in und vor dem District Court des Western District von Washington in Seattle verhandelt oder in Bezug auf jene Klagen, für die die Bundesgerichte der Vereinigten Staaten keine sachliche Zuständigkeit haben, vor einem Gericht in King County, US-Bundesstaat Washington, unter Ausschluss der Gerichte anderer Länder, Staaten, Städte, Gemeinden, Grafschaften oder anderer Gebietsschemata. Sie stimmen der Zuständigkeit zu und verzichten auf jeden Einwand, der bei einer solchen Klage oder einem Verfahren bei solchen Gerichten erhoben werden könnte.

      Der Schiedsrichter und kein bundesstaatliches, staatliches oder örtliches Gericht oder Behörde, ist ausschließlich befugt, Streitigkeiten in Bezug auf die Auslegung, Anwendbarkeit, Durchsetzbarkeit oder Abschluss dieser Schiedsgerichtsvereinbarung zu lösen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf jegliche Ansprüche, dass die gesamte oder ein Teil dieser Schiedsgerichtsvereinbarung ungültig oder anfechtbar ist.


  3. VERZICHT AUF SAMMELKLAGE: DIESER KREUZFAHRTVERTRAG LEGT DIE AUSSCHLIESSLICHE LÖSUNG VON STREITIGKEITEN DURCH INDIVIDUELLE RECHTSMASSNAHMEN IN IHREM EIGENEN NAMEN STATT DURCH SAMMELKLAGEN ODER VERBANDSKLAGEN FEST. AUCH WENN DAS ANWENDBARE GESETZ ANDERWEITIG BESTIMMT, STIMMEN SIE ZU, DASS JEDES SCHIEDSVERFAHREN ODER GERICHTSVERFAHREN GEGEN DEN BEFÖRDERER VON IHNEN INDIVIDUELL UND NICHT ALS MITGLIED EINER GRUPPE ODER ALS TEIL EINER SAMMEL- ODER VERBANDSKLAGE ANGESTRENGT WIRD UND SIE SICH AUSDRÜCKLICH VERPFLICHTEN, AUF JEGLICHES RECHT ZU VERZICHTEN, DAS IHNEN GESTATTET, AN EINER SAMMELKLAGE TEILZUNEHMEN. FALLS IHR ANSPRUCH SCHIEDSVERFAHREN GEMÄSS ABSCHNITT 15 (B) (ii) OBEN UNTERLIEGT, HAT DER SCHIEDSRICHTER KEINE BEFUGNIS, KLAGEN AUF GRUNDLAGE EINER SAMMELKLAGE ZU SCHLICHTEN. SIE STIMMEN ZU, DASS DIESER VERZICHT AUF SAMMELKLAGE UNTER KEINEN UMSTÄNDEN AUS DER UNTER ABSCHNITT 15 (B) (ii) VORGESEHENEN SCHIEDSGERICHTSKLAUSEL TRENNBAR IST, UND WENN DIESER VERZICHT AUF SAMMELKLAGE BEI EINEM BESTIMMTEN ANSPRUCH NICHT DURCHSETZBAR IST, DANN UND NUR DANN UNTERLIEGT DIESES ANSPRUCH NICHT DEM SCHIEDSVERFAHREN.

  4. VERZICHT AUF DAS RECHT AUF DINGLICHE VERFAHREN: IM FALLE EINES MARITIMEN DELIKTS HABEN SIE MÖGLICHERWEISE DAS RECHT, EINEN DINGLICHEN ARREST DES SCHIFFS ODER SEINEM ZUBEHÖR ZU ZWECKEN DER SICHERHEIT DURCHZUFÜHREN ODER QUASI-DINGLICH JEGLICHE SCHIFFE DES BEFÖRDERERS ZU BESCHLAGNAHMEN, UM DIE GERICHTSBARKEIT ZU ETABLIEREN. SIE VERZICHTEN HIERMIT AUF JEDES RECHT, DAS SIE AUF EINEN DINGLICHEN ODER QUASI-DINGLICHEN ARREST ODER EINER SOLCHEN BESCHLAGNAHMUNG VON SCHIFFEN DES BETEIBERS ZUM ZWECKE DER ERLANGUNG VON SICHERHEIT ODER GERICHTSBARKEIT, UND SIE WERDEN SICH AUSSCHLIESSLICH AUF DAS ANSEHEN DES BEFÖRDERERS VERLASSEN, UM EINEN ANSPRUCH GEGEN DEN BEFÖRDERER ZU ERHEBEN, WENN ÜBERHAUPT.

16. VERWENDUNG UND ANZEIGE VON BILDERN, PERSONENBEZOGENE DATEN, DATENSCHUTZBESTIMMUNG, ÖFFENTLICHE DRAHTLOSE DIENSTE, GESICHTSERKENNUNG.

Sie gewähren dem Beförderer und seinen Lizenznehmern das Recht, Ihr Fotos/Ihre Stimme/kennzeichnenden Merkmale, die während Ihrer Kreuzfahrt aufgenommen wurden, in jeder Art und Weise für jeden Zweck ohne jegliche Einschränkungen in allen Medien zu verwenden, die jetzt bekannt sind oder in Zukunft entwickelt werden. Professionelle Fotografen fotografieren Gäste und verarbeiten, zeigen und verkaufen solche Fotos an Sie und andere Gäste. Der Beförderer kann an Bord des Schiffes Video- oder andere Überwachungsmitte, einschließlich Körperkameras nutzen, die Ihr Bild, Ihre Stimme und/oder Ihr Verhalten jederzeit im Interesse der Sicherheit aufnehmen. Sie stimmen zu, dass Sie dem Beförderer eventuell personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, die Ihren Namen, Ihre Straßen- oder E-Mail-Adresse, Ihr Geburtsdatum, Ihren Reisepass, Ihre Finanzdaten und/oder Ihre Telefonnummern, Ihre Abbildung, Ihr Foto oder andere Informationen enthalten, die Sie persönlich identifizieren. Käufe von Waren und Dienstleistungen an Bord und die Teilnahme an Bordaktivitäten, einschließlich Casino, Spa und Landgänge, generieren zusätzliche personenbezogene Daten während Ihrer Kreuzfahrt. Sie stellen dem Beförderer oder anderen möglicherweise bestimmte sensible Daten wie Daten zu Ihrer Gesundheit, Erkrankung, Diät- oder religiöse Einschränkungen, Geschlecht oder sexuelle Orientierung zur Verfügung. Sie stimmen zu, dass der Beförderer (a) Ihre personenbezogenen und sensiblen Daten („PSD") aufbewahren kann, (b) sie in seinem Geschäft weltweit in Übereinstimmung mit seinen Datenschutzrichtlinien (externer Link: https://www.seabourn.com/en_US/legal-privacy/privacy-policy.html ); nutzen kann, (c) sie den angeschlossenen/verbundenen Unternehmen des Beförderers mitteilen kann und (d) diese der Verarbeitung weltweit unterstellen kann, sofern die Sicherheitsvorkehrungen des Beförderers umgesetzt werden. Sie stimmen zu, dass jegliche PSD, die Sie dem Beförderer im Europäischen Wirtschaftsraum („EWR") zur Verfügung stellen, innerhalb und außerhalb des EWR und insbesondere in den USA verwendet, verarbeitet und dorthin übertragen werden können.

Sie stimmen zu, dass der Beförderer Ihre PSD an nicht verbundene Dritte weitergeben kann: (a) nachdem Sie es anfordern oder genehmigen, (b) um eine Transaktion für Sie abzuschließen, c) um der Einhaltung von Gesetzen, anwendbaren Vorschriften, behördlichen und quasi-behördlichen Anträgen, gerichtlichen Anordnungen oder Vorladungen Folge zu leisten, d) um die Durchsetzung dieses Kreuzfahrtvertrages oder anderer Vereinbarungen oder den Schutz der Rechte, des Eigentums oder der Sicherheit des Beförderers oder anderen zu gewährleisten, e) im Rahmen eines Kaufs, Transfers oder Verkaufs von Dienstleistungen oder Vermögenswerten, (f) wenn sie unseren Agenten, externen Anbietern oder Dienstleistern zur Verfügung gestellt werden, um Funktionen in unserem Namen auszuführen, oder (g) wie in den Richtlinien des Beförderers beschrieben, in der von Zeit zu Zeit geänderten Fassung.

Sie verpflichten sich ausdrücklich, Fotos, Videoaufzeichnungen und sonstige Abbildungen oder Tonaufzeichnungen Ihrer Person und/oder anderer Gäste und mit der Crew oder dem Schiff oder Abbildungen des Schiffs, seiner Konstruktionsausführung oder Ausrüstungen oder eines Teils dieser ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Beförderers nicht für kommerzielle Zwecke oder in den Medien oder für sonstige nichtprivate Zwecke zu verwenden.

Der Beförderer kann, ist aber nicht dazu verpflichtet, WLAN- oder Telefonzugang („drahtlose Dienste") als Service zur Verfügung zu stellen. Der Beförderer übernimmt keine Verantwortung für Betriebsunterbrechungen bei diesen Services. Sie stimmen zu, drahtlose Dienste auf eigene Gefahr zu nutzen. Der Beförderer haftet in keiner Weise für daraus resultierende Ansprüche (einschließlich, ohne Einschränkung, mangelnden Datenschutzes), Verluste oder Schäden. Die Nutzung von drahtlosen Diensten ist öffentlich. Die Privatsphäre bei Informationen, die gesendet oder empfangen werden, wird nicht garantiert. Ihre PSD können Dritten zur Verfügung stehen. Durch die Nutzung von drahtlosen Diensten stimmen Sie zu, dass der Beförderer alle Übertragungen überwachen, aufzeichnen, abfangen und offenlegen und anderen alle Informationen in Bezug auf alle drahtlosen Dienste (z. B. Abrechnung, Konto oder Nutzung von Datensätzen) nach eigenem Ermessen oder nach gesetzlicher Anforderung zur Verfügung stellen kann.

Der Beförderer kann mit Ihrer Einwilligung Software zur Gesichtserkennung nutzen, die einzigartige Merkmale Ihres Gesichts aus Ihrem Sicherheitsfoto verwendet und diese mit Fotografien von Ihnen und Ihren Mitreisenden verbinden, die von unseren professionellen Fotografen von Ihnen und von anderen Gästen aufgenommen wurden, wenn Sie und/oder andere Gäste diese in unser System hochladen, damit Sie Ihre Fotografien schnell und einfach mit einem Durchziehen Ihrer Kreuzfahrtkarte (oder Ihres Ocean Medallion) oder durch Angabe Ihrer Kabinen- und Folionummer finden können. Wenn Sie sich mit diesen Bedingungen einverstanden erklären, werden Ihre Daten, die die Gesichtserkennung unterstützen, von unserem System am Ende Ihrer Kreuzfahrt gelöscht. Der Beförderer behält das Urheberrecht für alle Fotografien unserer professionellen Fotografen, und der Beförderer behält sich das Recht vor, jedwede Fotografien nicht zu drucken oder den Druck nicht zu erlauben, die der Beförderer nach seinem alleinigem Ermessen anstößig, beleidigend oder anderweitig unangemessen empfindet.

17. FLUGPAKET

  1. Leistungen des Beförderers: Wenn Sie unser Flugpaket buchen, kümmern wir uns um Ihre Flüge von den in unserer Broschüre angegebenen Heimatstädten zum Ort, an dem Ihre Kreuzfahrt beginnt, sowie von dem Ort, an dem Ihre Kreuzfahrt endet, in die Stadt, von der Sie abgeflogen sind. Aufgrund der Sonderpreise und Kontingentvereinbarungen, die wir mit den Fluggesellschaften abgeschlossen haben, behalten wir uns das Recht auf Auswahl der Beförderer und Bestimmung der Flugrouten vor. Bei einigen Routen geht der Flug gegebenenfalls zu oder ab einem Flughafen in einer anderen Stadt als für das Ein- und Ausschiffen vorgesehen. In diesen Fällen wird Ihnen eine Busbeförderung zum und/oder vom Schiff bereitgestellt. Wenn Flugpläne und/oder Verfügbarkeiten dies erfordern, ist eventuell vor und/oder nach Ihrer Kreuzfahrt eine Hotelunterbringung für eine Nacht erforderlich. Bezüglich unserer Vorgehensweise bei der Buchung von Hotelunterkünften sowie der Hotel- und damit verbundenen Kosten informieren Sie sich bitte auf der Website des Beförderers oder in der jeweiligen Broschüre.

  2. Planänderungen/Flugverspätungen: Wir behalten uns das Recht vor, Flüge aufgrund von Flugplanänderungen durch die Fluggesellschaft zu wechseln oder zu ändern. Falls bereits Tickets ausgestellt wurden, ändern wir Ihre Flugroute oder wechseln die Fluggesellschaft entsprechend. In diesem Falle bitten wir Sie eventuell um die Rückgabe Ihrer Tickets an Ihren Reiseberater. Sollten Sie nach erfolgter Ausstellung der Tickets Ihren Flugplan ändern, gehen dadurch entstehende Fluggebühren zu Ihren Lasten. Falls unsere Unterstützung zur Änderung von Flugbuchungen innerhalb von 60 Tagen vor Abreise angefordert wird, wird zusätzlich zu eventuell von der Fluggesellschaft berechneten Gebühren eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr erhoben. Wenn Sie mit einem Seabourne Schiff reisen und Ihr Flug verspätet ist, wenden Sie sich bitte an die Fluglinie und bitten Sie um unverzügliche Mitteilung an das Air/Sea Department von Seabourne oder kontaktieren Sie uns direkt unter 1-866-530-2195 oder 1-206-626-9185.

  3. Rückerstattungen/Sitzplatzzuweisungen/Sonderleistungen/Tarife/verlorene Tickets/Gepäckgebühren: Die maximale Rückerstattung für ungenutzte Flugcoupons wird den an uns gezahlten Flugzuschlag oder den Betrag für lediglich die Kreuzfahrt nicht übersteigen. Wir können keine Sitzplätze, Sondermahlzeiten oder andere Sonderleistungen buchen oder bestätigen. Bei diesen Reservierungen kann Ihr Reiseberater behilflich sein. Beachten Sie bitte, dass auf Ihrem Flugticket aufgrund von Flugpreisänderungen ein Preis angegeben sein kann, der über oder unter den in der jeweiligen Broschüre aufgeführten Beträgen für den Flugzuschlag oder der Nur-Kreuzfahrt-Gutschrift liegen kann. In einem solchen Falle kann Ihnen die Differenz weder berechnet noch rückerstattet werden. Falls jedoch höhere Treibstoffpreise oder andere Teuerungen oder zusätzliche staatliche Steuern und Abgaben geltend gemacht werden, behalten wir uns vor, diese Zuschläge an Sie weiterzureichen. Bitte bewahren Sie Ihre Flugtickets sicher auf. Bei Verlust der Tickets sind Sie für deren Ersatz selbst verantwortlich. Das Freigepäck wird von den Fluggesellschaften unterschiedlich gehandhabt. Sie sind für alle Gebühren für Übergepäck verantwortlich, die von den Fluggesellschaften berechnet werden.

  4. Haftung und Beziehungen zu Fluggesellschaften: Wir bemühen uns nach besten Kräften um die Reservierung Ihres Fluges. Falls wir jedoch aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, den Flug nicht reservieren können (beispielsweise infolge von Kapazitätsbeschränkungen, die uns die Fluggesellschaften im Rahmen unserer Buchungsarten auferlegen) oder der von uns reservierte Flug nicht verfügbar ist oder anderweitig nicht zustande kommt, beschränkt sich unsere Einzelhaftung auf die Erstattung des Flugzuschlags oder der Kreuzfahrtgutschrift. Unsere Beziehung zu den Fluggesellschaften ist die eines unabhängigen Reiseberaters. Wir übernehmen keine Haftung für jegliche Handlungen oder Unterlassungen einer jeglichen Fluggesellschaft, einschließlich ohne Einschränkung solche in Bezug auf die Stornierung von Flügen, Flugplanänderungen, Streckenänderungen, Schäden an oder Verspätungen oder Verlust von Gepäck, Flugverspätungen, Geräteausfälle, Unfälle, Piloten- oder anderer Personalmangel, Überbuchungen oder Computerfehler. Dementsprechend haben Sie uns gegenüber keinerlei Anspruchs- oder Rückerstattungsrecht infolge einer Handlung oder Unterlassung einer Fluggesellschaft. Die Haftungen und Verpflichtungen einer Fluggesellschaft Ihnen gegenüber und Ihre Rechte gegenüber einer Fluggesellschaft unterliegen sämtlichen allgemeinen Geschäftsbedingungen der Tickets und Preise der Fluggesellschaft und allen staatlichen Gesetzen und Bestimmungen, die auf solche Rechte, Haftungen und Pflichten einwirken oder damit in Bezug stehen.

Überarbeitet im

 

Februar 2019